Barbara Niederberger

1965, lebt und arbeitet im Luzerner Seetal

Barbara Niederberger ist in Udligenswil aufgewachsen und gelernte Krankenschwester.
Viele Jahre wirkte sie als Familienfrau und arbeitete in der Pflege, im eigenen Biofachgeschäft und im Kurswesen für Erwachsene.

Mit ihren Händen Dinge zu erschaffen, bearbeiten, zu formen und neu zu gestalten faszinierte und begleitete sie schon immer, fand aber lange Zeit nur am Rande ihres Alltags statt.

2012 bis 2015 absolvierte sie den Lehrgang «Ausbilden & Gestalten» der Migros Klubschule in Luzern und widmete sich seither hauptberuflich ihrer Kunsttätigkeit.

Barbara Niederberger arbeitet hauptsächlich mit Enkaustik, dem Malen mit heissem Wachs. Sie ist fasziniert von der Vielseitigkeit des Materials, seiner Transparenz und unvergleichlichen Textur und der Leuchtkraft der Farben.
Die Technik wurde bereits in der Antike verwendet, über Jahrhunderte geheim gehalten und vielfach ohne schriftliche Aufzeichnungen angewendet geriet sie lange Zeit in Vergessenheit. Enkaustik verlangt vom Schaffenden oft ein grosses Mass an Experimentierfreude, Geduld und Ausdauer.

Bei ihren Werken spielt Barbara Niederberger immer mit dem Offensichtlichen und dem Versteckten, mit Bedecken und Durchscheinen lassen. Kleine offengelegte Ausschnitte geben Verborgenes preis und lassen erahnen, was noch darunter, dahinter steckt. So entstehen ganz eigene Bilder, Collagen gleich, die den Betrachter auffordern, ein zweites oder drittes Mal hinzuschauen.