Kari Joller

Kari Joller wurde 1952 in Neuheim (ZG) geboren.

Seine Erinnerungen an seine Kindheit sind geprägt von Naturerfahrungen. Nach einer Lehre als Buchdrucker hat er seine Ausbildung an der heutigen «Hochschule Luzern Design & Kunst» absolviert. Er zeigt seine Arbeiten in der ganzen Schweiz und besonders zahlreich in Buchform.

Was sich zunächst als Zeichnen und Malen «nach» der Natur – draussen bei jeder Witterung Licht, Formen und Farben einzufangen – zeigte, entwickelte sich schliesslich zu etwas viel ganzheitlicherem. Kari Joller sagt dazu: «Ich versuchte, aus dem Gelände, den Erfahrungen und Erlebnissen zu lernen, begann herauszuspüren, was sie mir vermitteln wollten. (…) Mich interessierte nicht mehr die »Hülle«, ich suchte nach der Gesetzmässigkeit, die das Leben entstehen lässt und es weiter vorantreibt.» Die Grenzen zwischen Erleben und künstlerischem Prozess verwoben sich immer mehr. So gestaltete er von nun an Objekte aus Materialien, die er während seiner Aufenthalte in der Natur sammelte, bearbeitete, zusammenfügte und in neue Kontexte stellte.

Das künstlerische Genre, in dem Joller arbeitet, nennt sich «Land Art». Eigenheiten dieser Arbeitsweise sind, in den meisten Fällen, die enge Verknüpfung mit einem bestimmten Ort und die Vergänglichkeit der Objekte. Dadurch sind es hauptsächlich Fotografien, die davon zeugen und bleiben.

Weitere Infos und Arbeiten von Kari Joller findet man auf seiner eigenen Website: www.karijoller.ch

Postkarte als PDF

Portrait-Bild: zvg

Kari Joller

Kari Joller

Kari Joller

Kari Joller

Kari Joller

Kari Joller

Kari Joller

Kari Joller

Kari Joller